Diese Frage stelle ich mir seit geraumer Zeit. Ganz konkret: Was will ich mit dem Rest meines Lebens anfangen, wenn ich in wenigen Jahren, nach Erreichen des seligen Pensionsalters, meinen Ingenieurberuf an den Nagel hängen werde? Den „wohl verdienten Ruhestand“ geniessen? Sicher, auch das! Grosse und kleine Reisen, lesen, Ausstellungen besuchen, wandern, Velo fahren, Kanu fahren, segeln usw. Wird das genügen?

Da fehlt noch etwas: Kreativität, Ideen umsetzen, gestalten. Vielleicht doch noch das eine oder andere Ingenieurprojekt? Warum nicht, wenn sich eine Gelegenheit ergibt, mein Wissen als Senior Engineer in interessanten und sinnvollen Projekten weiter einzusetzen. Umwelttechnik, alternative Energien, Mikrocontroller, Elektronik: vieles ist denkbar. Meine zweite, lange Zeit vernachlässigte Leidenschaft: Holz. Sachen machen. Handwerk, Kreativität, Kunst. Auch das soll auf keinen Fall zu kurz kommen. Der Garten: Natur gestalten im ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen – lernen, verstehen, machen.

Was geschieht auf dieser Welt – in unserer nahen und fernen Umgebung? Vieles in unseren Gesellschaften ist im Wandel. Manches läuft aus dem Ruder. Die alten Rezepte scheinen immer weniger zu funktionieren. Es braucht neue Wege, Kreativität. Hier ist sie wieder, die Frage: Wie weiter? Ich will zuhören, lesen, verstehen, mitreden, mich einmischen.

Auf jeden Fall will ich weiter arbeiten, verstehen, gestalten – nicht nur passiv konsumieren.

Meine Gedanken drehen Runde um Runde, spontan und ohne sichtbaren Zusammenhang – auf den ersten Blick. Ich habe mir vorgenommen, aufzuschreiben was mich beschäftigt, was mich bewegt. Zu vieles geht sonst vergessen (Demenz, das schleichende Ungeheuer, lauert in unserer Familie). Ich will Beziehungen herstellen zwischen meinen Gedanken und den Gedanken Anderer, Widersprüche entdecken, Zusammenhänge finden, verstehen.

Ich will meine Ansichten nicht für mich behalten, will sie teilen mit Menschen die sich mit ähnlichen Dingen beschäftigen. Das Internet ist die Plattform für den freien Austausch von Gedanken und Ideen. Deine Kommentare, Anregungen, Kritik sind herzlich willkommen, liebe Leserin, lieber Leser.

Christoph NikolausUpdate Januar 2108: Das oben erwähnte „selige Pensionsalter“ habe ich seit nunmehr fast 1 1/2 Jahren erreicht. Den Ingenieurberuf habe ich an den Nagel gehängt und ich erfreue mich einigermassen guter Gesundheit…


Comments

Wie weiter? — 1 Kommentar

  1. Pingback:Update | Wie weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.